Auf dem Weg

Vor, während und nach meiner Reise werde ich an dieser Stelle Bericht erstatten. Themen könnten Material, Reiseplanung, Gedanken und Gefühle und alles andere, was ich spannend und erzählenswert finde, sein.

Für diejenigen, die nicht von Anfang an mitgelesen haben, gibt es jetzt Zusammenfassunen: Entlang des Zeitstrahls und entlang der Route.

Ich freue mich sehr über jede Reaktion, jeden Gedanken und jeden Kommentar durch Sie, geschätzter Leser.

Zwei Nächte im Hotel waren bequem, das mitgeführte Gepäck ist wieder trocken. Heute führt mich mein Weg nach Aberdeen, Golf steht nur im Vorbeirollen auf dem Programm. Das ist in dem einen Fall durchaus bedauerlich und in dem anderen völlig fraglos.

Wie würde es wohl werden heute. Golf und ich treffen uns wieder, fast zwei Tage haben wir uns nicht gesehen. Wir verabredeten uns am siebtältesten Golfclub der Welt.

Die leichte Verstimmung über den überraschend hohen Preis für die Kurzzeitmiete von drei Quadratmetern ehemals begrasten Sandbodens war relativ zügig verflogen. Der Moray Golfclub wartete auf mich und ich wollte abends noch eine schnelle Runde auf dem inneren, dem New Course drehen.

Auf dem Weg nach Osten geht es heute von Lossiemouth nach Fraserburgh. Damit wäre dann der äußere Osten der Insel erreicht. In einem Reiseführer habe ich gelesen, dass dieser Teil des Landes für Radreisen eher langweilig sei. Das kann ich nicht bestätigen.

Lossiemouth und das nahegelegene Elgin hatte ich aufgrund einer früheren Tour vor allem durch zwei Dinge noch im Kopf: Ende April bekam ich dort nur durch erhebliche telefonische Beharrlichkeit irgendwann ein B&B-Zimmer und es gibt in Lossiemouth eine RAF-Standort, von dem aus regelmäßig Kampfflieger starten. Beide Erinnerungen sind in direkter Verbindung zueinander.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok