Über mich

Am folgenden Ruhetag wollte ich den örtlichen Golfplatz, Glencruitten, bespielen. Auch wenn es sich bei diesem ganz sicher nicht um einen der bedeutenderen Plätze Schottlands handelt, war er mir aus irgendeiner Beschreibung im Gedächtnis geblieben. Und tatsächlich gab es guten Grund dafür.

An anderer Stelle würde ich vermutlich zu dem Urteil kommen, dass es sich bei dem Gelände, auf dem dieser Platz angelegt wurde, nicht um ein Terrain handelte, auf dem man Golfplätze anlegen sollte. Der ein oder andere Platz im Sauerland (Olpe-Sieg nehme ich hier ausdrücklich aus ;-)) oder der Eifel (Bad Münstereifel schließe ich hier ausdrücklich ein :-)) fallen in diese Kategorie. Aber in diesem Fall war die Erfahrung schon eine außergewöhnliche.

Der Platz hat 10 mal ein Par 3 auf der Scorekarte und insgesamt einen Verlauf, der mich überlegen lässt, ob der Wilde-Maus-Preis für die vorletzte Radetappe nicht besser an diesen Golfplatz hätte gehen sollen. Im Grunde war ich die komplette Runde über aufgeschmissen, wenn es um die Schlägerwahl ging, da die Höhenunterschiede es für den Erstspieler nahezu unmöglich machten, eine halbwegs solide Schätzung vorzunehmen.

So flog also hier ein mit dem Holz 5 geschlagener Ball ohne Umwege ins Unterholz, hier blieb ein Eisen 7 so kurz, dass ich schon froh war, dass der Ball nicht den kompletten Weg zurück, den Hügel hinab, zu meinen Füßen zurücklief. Sicher war das kein Platz, den man gerne jeden Tag spielen würde.
Aber wäre ich mal wieder in der Gegend, dann würde ich auf jeden Fall hier Halt machen. Es war ein außergewöhnliches Vergnügen und außerdem würde ich gerne mal unter 70 bleiben, was auf einem Par 62 Platz einfach viel wahrscheinlicher ist, als auf einem herkömmlichen 71 oder 72er Platz ;-)

Die cycgo-Wertung für diesen Golftag sind 82 von 100 Fips Asmussen.

Kommentare   

#4 Guido 2018-09-04 15:32
Ich spiele zwar (noch) kein Golf, aber bei solchen Plätzen könnte ich auf den Geschmack kommen :lol:
Ich bin zwar gerade erst in den Reisebericht eingestiegen, habe aber jetzt schon Blut geleckt :D
Zitieren
#3 Markus 2018-08-31 19:57
Den Platz hatte ich bei meiner Anfahrt nach Oban vor 3 Wochen auch gesehen und mir überlegt, ob du dort wohl auch hinfahren würdest. Fand ihn, obwohl ich vom Golfen keine Ahnung habe, recht skurril.

Solltest du noch in Oban sein - geh mal ins Cuan Mor am Hafen. Nicht ganz billig, aber sehr lecker.

Gute Fahrt noch. Lese hier gerne mit.

Markus
Zitieren
#2 Stefan 2018-08-30 21:15
...in der Eifel wachsen nun einmal Steine. Wir haben hier doch sonst nix. :sad:
Zitieren
#1 Marco 2018-08-30 14:51
Und bei jedem neuen Artikel frage ich mich in gespannter Erwartung, wie wohl heute die Tageswertung ausgeht 8)
Zitieren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok